Kontakt | Anfahrt Impressum
Home Tauchschule Reisen | Events Angebote Service
Leihausruestung Atemreglerservice Flaschenfuellungen Flaschen TueV Computer-Uhren

TÜV-Untersuchung Druckluftflaschen

Jede
Tauchflasche muß, unabhängig von der Größe, alle 30 Monate einer Druckprüfung durch den TÜV unterzogen werden. Das gilt sowohl für Alu- als auch für Stahlflaschen. Zur Prüfung wird deine Flasche mit Wasser gefüllt und auf 300 bar abgedrückt. Anschließend wird die Flasche mit Heißluft getrocknet und danach visuell von TÜV-Ingenieur geprüft. Wenn keine Schäden am Flaschenkörper festgestellt werden, wird das Prüfsiegel eingeschlagen, ein neuer O-Ring eingesetzt und das Ventil eingeschraubt. Deine Flasche hat dann wieder für 30 Monate eine TÜV-Abnahme.

Trotzdem solltest du mindestens einmal pro Jahr eine weitere visuelle Kontrolle des Flascheninnenraums durchführen oder durchführen lassen.


Auf Wunsch können wir diese visuelle Prüfung und auch eine Revision des Flaschenventils für dich durchführen

Wie lange dauert die TÜV-Abnahme.


TÜV-Untersuchungen werden in etwa alle 4 Wochen durch den TÜV Rheinland durchgeführt. Die genauen Abgabetermine könnt ihr in der unten stehenden Terminleiste sehen.


Leistung

Preis €

TÜV-Untersuchung Tauchflasche inkl. Transport, Prüfung, Trocknung, Dichtring Ventil/Flasche und inkl. Füllung 200 bar bis 15 Liter


30,5

Visuelle Prüfung des Innenraums der Tauchflasche


10

Sandstrahlen des Flascheninnenraums


20

Sandstrahlen des Flascheninnenraums incl. TÜV-Untersuchung


45

Austausch Flaschenventil (Arbeitsleistung zuzügl. Material)


10

Revision Flaschenventil (Arbeitsleistung zuzügl. Material)


13

Noch etwas zum Thema Farbgebung von Tauchflaschen

Die neue EN 1089/3 sieht eine neue Farbgebung für Druckgasflaschen vor. Diese Norm ist
nicht Gesetz, die Anwendung ist freiwillig! Flaschen mit alter Farbgebung müssen nicht umlackiert werden auch nicht nach Ende der Übergangszeit im Juni 2006. Auf vielfachen Kundenwunsch haben viele Hersteller die Lackierung bereits auf die neue EN umgestellt. Alle Pressluftflaschen sind bei den meisten Hersteller nur noch in der neuen Farbgebung erhältlich. Die neue Lackierung ist weiß mit schwarzen Ring und einem großen N (für NEU und nicht für Nitrox). Nitrox-Flaschen sind identisch, aber ohne schwarzen Ring. Quelle: Seemann, Technikmanual 2002